Investieren Sie in die Zukunft

Mit WindShareFund IV ClimateBonds investieren Sie in qualitativ
hochwertige Windkraftanlagen in Deutschland. Sie erhalten 3% Basiszinsen pro Jahr plus Gewinnbeteiligung, möglicherweise auf einen Jahresdurchschnitt von 4,97% Zinsen.

Registrieren Sie sich vor dem 31. Dezember 2020 und zahlen Sie keine Emissionskosten.
 

Isobaren
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • WindShareFund seit 2015:
  • 25 Mio. € in
    Windkraftanlagen investiert
  • Mehr als
    1.500 Teilnehmer
  • Bewertung: 9,3
    • rating star rating star rating star
    • rating star rating star rating star
    • rating star rating star rating star
    • rating star rating star rating star
    • rating star rating star rating star
  • Basiszins

    3 % Basiszinsen jährlich über einen Zeitraum von maximal 10 Jahren

  • Erneuerbare Energie

    Windenergie ist eine bewährte und zuverlässige Technik.

  • Deutsche Gesetzgebung

    Sicherer Kauf mit festen kWh-Raten

  • CO2-Kompensation

    Für € 7.000,- ist Ihr Haushalt CO2-neutral

Nachhaltig anlegen

Mit den Klimaanleihen WindShareFund IV ClimateBonds investieren Sie in qualitativ hochwertige Windkraftanlagen. Damit kombinieren Sie eine rentable Anlage mit Ihrem persönlichen Beitrag zur Energiewende hin zu erneuerbaren, grünen Energien.

Durch die Teilnahme an ClimateBonds gewähren Sie WindShareFund Europe N.V. einen Kredit. WindShareFund Europe N.V. verwendet die Erträge aus der Ausgabe von ClimateBonds und zusätzliche Bankdarlehen dazu, in mehrere Windkraftanlagen an Landstandorten in Deutschland zu investieren. Sie erhalten 3 % Basiszins jährlich über einen Zeitraum von maximal 10 Jahren. Durch eine mögliche Gewinnbeteiligung am Ende der Laufzeit kann sich die Gesamtrendite noch weiter erhöhen. ClimateBonds sind zu € 1.000,- pro Stück erhältlich.

Die Informationen auf dieser Webseite gelten als Werbung. Der Prospekt enthält nähere Informationen über ClimateBonds; die Informationen auf dieser Webseite sind vereinfacht wiedergegeben. Potentielle Anleger sollten den Prospekt lesen, um mögliche Risiken und Vorteile umfassend zu verstehen. Der Prospekt kann unter ‚Prospektprüfung‘ heruntergeladen werden.

Isobaren
“Die Politik in Deutschland gibt den Investoren Sicherheit. Ich freue mich, dass WindShareFund beschlossen hat, sich daran zu beteiligen.” Herr Keulen, Anleger im WindShareFund II und III.

ClimateBonds

Mit ClimateBonds gewähren Sie WindShareFund Europe N.V. einen Kredit. Sie erhalten 3 % Basiszins jährlich über einen Zeitraum von maximal 10 Jahren. Zudem erhalten Sie möglicherweise eine Gewinnbeteiligung: 50 % des gegebenenfalls verfügbaren Gewinns* wird anteilmäßig unter den Anlegern ausgeschüttet. Dieser Gewinn kann aus dem Verkauf der Windkraftanlagen am Ende der Laufzeit der ClimateBonds erzielt werden. Dadurch kann sich die durchschnittliche Jahresrendite weiter erhöhen. ClimateBonds können außerbörslich gehandelt werden und sind zu € 1.000,- pro Stück erhältlich. Sie zahlen keine Emissionskosten, wenn Sie sich vor dem 31. Dezember 2020 anmelden **.

*Zur einfacheren Lesbarkeit wird hier der Begriff „Gewinn“ verwendet. In den Bedingungen der ClimateBonds ist genau erläutert, wie sich eine mögliche Ausschüttung errechnet.

** In erster Linie zahlen Sie die Teilnahmegebühr einschließlich der Emissionskosten. Als Cashback werden die Ausgabekosten vor dem 31. Januar 2021 erstattet.

Klug investieren

Die Energiewende ist ein wichtiger Punkt der politischen Agenda Deutschlands. Bis 2050 soll erneuerbare Energie mindestens 80 % des Strombedarfs in Deutschland decken. Windenergie hat daran einen bedeutenden Anteil. Zur Förderung dieses Prozesses garantiert die Energiegesetzgebung des Erneuerbaren-Energien-Gesetzes (EEG) feste Vergütungssätze und eine feste Abnahme erneuerbarer Energien durch die Netzbetreiber.  Der deutsche Windenergiemarkt bietet daher unserer Ansicht nach ein stabiles Investitionsklima. Wir wählen Windkraftanlagen hoher Qualität aus und investieren Ihre Einlage nur in bereits in Betrieb befindliche Windkraftanlagen, die schon an das Stromnetz angeschlossen sind.

  •  
  •  
  •  
Mit den Anlagen in ClimateBonds der Anleger des WindShareFund I, II und III wurden in zwei Windparks in Deutschland bereits Windkraftanlagen des Herstellers Enercon erworben.

Prospektprüfung

Der Prospekt von WindShareFund Europe N.V. (WindShareFund IV) wurde von der zuständigen luxemburgischen Finanzaufsichtsbehörde, der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), gebilligt und ist in Luxemburg im Register der gebilligten Prospekte eingetragen. Der Prospekt steht in Einklang mit Kapitel V der Verordnung (EU) 2017/1129 und wurde den öffentlichen Registern folgender Länder übermittelt und dort eingetragen:

  • Niederlande, Autoriteit Financiële Markten (AFM)

  • Belgien, Financial Services and Markets Authority (FSMA)

  • Frankreich, Autorité des Marchés Financiers (AMF)

  • Deutschland, Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)

Dies bedeutet, dass ClimateBonds in diesen fünf Ländern verfügbar sind. Der Prospekt kann hier heruntergeladen werden.

Risiken

Anlagen gleich welcher Form bringen finanzielle Risiken mit sich. Mit einer Anlage in ClimateBonds gehen Sie ein Ausfallrisiko ein. Infolgedessen kann es sein, dass Sie Ihre Einlage (teilweise) verlieren. Daneben bestehen die Risiken, dass wir die Zinsen oder die Gewinnbeteiligung nicht (voll) auszahlen können oder dass Sie bei einem zwischenzeitlichen Verkauf keinen Käufer finden können. Für eine vollständige Übersicht über die Risiken verweisen wir Sie auf den Prospekt. Die Genehmigung des Prospekts durch die Aufsichtsbehörde kann nicht als Empfehlung der ClimateBonds gelten.

“Für mich ist es sehr befriedigend, auf diese Weise Geld anzulegen und damit noch einen Gewinn zu machen. Es ist erfreulich, wenn ich jedes Quartal noch eine Zulage zu meiner Rente bekomme.” Frau Stevens, Anlegerin in WindShareFund III.
  • Windrisiko

    Der Wind ist nicht immer gleich stark. WindShareFund zieht daher verfügbare Windberichte über einen längeren Zeitraum heran. Wir stützen unsere Prognosen somit auf eine konservative Einschätzung der mittleren Winderwartung.

    Technische Mängel an den Turbinen

    An den Windkraftanlagen können technische Mängel entstehen. Treten solche technischen Mängel auf, werden sie vom Lieferanten der Windkraftanlagen aufgrund eines Vollwartungsvertrags behoben. Der Lieferant garantiert eine technische Verfügbarkeit von 95 % bis 98 % (der genaue Prozentsatz hängt vom Hersteller ab: Enercon, Siemens, Nordex, Vestas oder General Electric). Liegt die tatsächliche Verfügbarkeit darunter, leistet der Lieferant Ersatz für die entgangenen Einnahmen.

    Externe Faktoren

    Es besteht das Risiko, dass die Windkraftanlagen durch externe Ursachen beschädigt werden. Der Windpark wird gegen diverse Schäden versichert, wie gegen Blitzschlag, Schäden durch Flugzeuge, Explosionen, gegen Schäden, die durch eine Quelle außerhalb des Windparks verursacht werden sowie gegen Schäden durch einen Brand innerhalb der Systeme der Windkraftanlagen. Nicht alle Schäden können jedoch (zu annehmbaren Bedingungen) versichert werden. So zum Beispiel Schäden durch terroristische Anschläge, Naturkatastrophen oder Kriegsereignisse.

    Sinkende Energiepreise

    Was ist, wenn der Energiepreis sinkt? Genau aus diesem Grund investieren wir in Deutschland in Windkraftanlagen, die unter die ursprüngliche deutsche EEG-Gesetzgebung mit einem garantiert festen Abnahmepreis für erneuerbare Energie über einen längeren Zeitraum fallen.

    Bau und Genehmigungen

    Beim Bau von Windkraftanlagen können Umstände eintreten, die zu einer Aussetzung oder Zurücknahme der erforderlichen Genehmigungen führen. WindShareFund geht dieses Risiko nicht ein: Wir investieren nur in bereits in Betrieb befindliche Windkraftanlagen, die schon an das Stromnetz angeschlossen sind und erneuerbare Energie produzieren.

    Eine vollständige Übersicht über alle Risiken ist im Prospekt enthalten, den Sie unverbindlich herunterladen können.

    Die 7 Sicherheiten der ClimateBonds von WindShareFund:

    1. Windkraftanlagen hoher Qualität an Landstandorten in Deutschland

    2. Eine bindende deutsche Energiegesetzgebung (EEG) garantiert feste Abnahmepreise für erneuerbare Energien über (mehr als) die gesamte Laufzeit der ClimateBonds.

    3. Wir investieren nur in bereits in Betrieb befindliche Windkraftanlagen, die an das Stromnetz angeschlossen sind.

    4. Garantierte technische Verfügbarkeit von 95 % bis 98 %.

    5. Die Windkraftanlagen sind so umfassend wie möglich versichert.

    6. Wir arbeiten ausschließlich mit starken Partnern zusammen, die unserer Ansicht und Erfahrung nach zuverlässig sind.

    7. Grüne und nachhaltige Anlagen mit einem Basiszinssatz von 3 %.

  • Was WindShareFund Europe N.V. auszeichnet (WindShareFund IV)

    Produkt
    ClimateBonds (Anleihen)
    Ausgebendes Unternehmen
    WindShareFund Europe N.V.
    Verwalter
    WindShareFund N.V.
    Basiszinsen
    3 % jährlich
    Zinszahlung
    je Quartal
    Gewinnbeteiligung
    Möglich, 50 % am Ende der Laufzeit (je nach Anteil)
    Emissionskosten
    Einmalig 2 % (der gesamten Beteiligungssumme)
    Wert
    € 1.000,- je ClimateBond
    Beteiligung ab
    1 ClimateBond
    Währung
    Euro
    Laufzeit
    Höchstens 10 Jahre
    CO2-Einsparung je ClimateBond
    1,2 Tonnen CO2 jährlich
    Technische Prüfung der Windkraftanlagen
    Deutsche WindGuard und Partner
  • Weshalb investiert WindShareFund in Deutschland?

    Deutschland hat eine starke Wirtschaft, bietet Rechtssicherheit und ist bei Windenergie führend. Deutschland bietet allgemein ein stabiles Investitionsklima und insbesondere bei erneuerbaren Energien. Das ursprüngliche EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz), im Rahmen dessen WindShareFund Europe N.V. Windkraftanlagen erwirbt, garantiert feste Abnahmepreise für erneuerbare Energien. Diese Regelung gilt mindestens 20 Jahre lang und bildet die Grundlage für Stabilität und Sicherheit.

    Was beinhaltet das ursprüngliche EEG genauer?

    Das EEG ist ein Gesetz zur Förderung der Erzeugung erneuerbarer Energien. Es ist eine gut verankerte Gesetzgebung, die regelt, dass aus erneuerbaren Quellen erzeugte Energie Vorrang vor Energie aus fossilen Quellen erhält. Außerdem wurde eine feste Einspeisevergütung für Strom aus erneuerbaren Energien festgesetzt. Die Regelung sieht eine feste Abnahme von Strom aus erneuerbaren Quellen zu einem festen Preis vor. Diese Zusage wird für einen Zeitraum von 20 Jahre je Windturbine gemacht. Mit dieser Gesetzgebung garantiert der deutsche Staat damit indirekt, dass die erzeugte Energie zu einem festgesetzten Preis abgenommen wird.

    Wird der jährliche Basiszins von 3 % garantiert?

    Anlagen bergen immer ein Risiko. ClimateBonds sind jedoch durch eine feste Verzinsung gekennzeichnet, die fast immer ausgezahlt wird. Nur in Ausnahmefällen kann es anders sein. Streng genommen heißt das, dass der Basiszins damit nicht vollständig garantiert ist. ClimateBonds sind jedoch ein sehr solides Anlageprodukt, da die Risiken möglichst umfassend gedeckt sind. Zudem arbeiten wir ausschließlich mit zuverlässigen, renommierten Partnern zusammen. Als Anleger gehen Sie daher nicht mehr Risiko ein, als nötig ist.  Auf unserer Webseite finden Sie weitere Informationen zu Risiken und Sicherheiten.

    Wie sieht die Gewinnbeteiligung aus?

    Am Ende der Laufzeit der ClimateBonds werden die Windkraftanlagen verkauft. Nach Abzug aller Kosten und Steuern verbleibt gegebenenfalls ein Gewinn. 50 % dieses Gewinns wird anteilmäßig unter den Anlegern ausgeschüttet. Das heißt, 50 % des Gewinns werden durch die Anzahl ClimateBonds dividiert und das Ergebnis mit der Anzahl ClimateBonds, die ein Anleger hält, multipliziert. Der jeweils daraus resultierende Betrag wird an die Anleger ausgeschüttet.

    Wie hoch ist die Mindesteinlage?

    Die Mindesteinlage beträgt € 1.000,-. Mit einer Investition von € 1.000,- beteiligen Sie sich mit 1 ClimateBond. Natürlich ist es auch möglich, ein Vielfaches davon zu erwerben. Mit einem relativ niedrigen Einstiegsbetrag ist der WindShareFund für mehr Menschen erschwinglich.

    Welche Kosten werden bei meiner Zeichnung berechnet?

    WindShareFund ist es gelungen, die Beteiligungskosten möglichst niedrig zu halten. Als Anleger zahlen Sie einmalige Emissionskosten von 2 % der Beteiligungssumme). Während der Laufzeit werden keine weiteren Kosten mehr berechnet. Sie erhalten von WindShareFund keine Rechnungen über Verwaltungs- oder andere solche Kosten. Die Zinsen werden Ihnen während der gesamten Laufzeit vergütet, ohne dass Sie sich über unerwartete Kosten Sorgen machen müssen.

    Was sind Emissionskosten?

    Emissionskosten sind die Kosten, die WindShareFund für die Durchführung der Emission entstehen. Dazu gehören unter anderem die Kosten des Fonds für die Kapitalbeschaffung. Dies sind einmalige vom Anleger zu zahlende Kosten. Einfach gesagt wird das Angebot der ClimateBonds unter anderem durch die berechneten Emissionskosten ermöglicht.

    Weshalb wird mein Haushalt durch eine Investition von € 7.000,- CO2-neutral?

    Mit Strom aus erneuerbaren Energien wird durch CO2-Ausstoß erzeugte Energie kompensiert. Bei der Erzeugung von Windenergie entsteht nämlich kein CO2-Ausstoß. Der CO2-Ausstoß eines Haushalts mit 2 Personen durch den Energieverbrauch im Haus und im Verkehr beträgt jährlich ca. 8 Tonnen. Die Anlage in einen einzigen ClimateBond von WindShareFund bedeutet eine unmittelbare CO2-Einsparung von 1,2 Tonnen jährlich.  Mit einer Investition in sieben ClimateBonds von WindShareFund wird der CO2-Ausstoß eines durchschnittlichen 2-Personen-Haushalts vollständig kompensiert.

    Weshalb investiert WindShareFund in Windkraftanlagen an Land?

    Eine Windkraftanlage an Land ist gut erreichbar. Daneben ist eine Windkraftanlage an Land zum Beispiel den Witterungseinflüssen weniger ausgesetzt als eine Anlage auf See (z.B. der langfristigen Auswirkung von Salzwasser). Dadurch ist die Lebensdauer länger und  die Häufigkeit und die Kosten der Instandhaltung sind niedriger. Der Bau von Windkraftanlagen auf See ist zudem kostspieliger. Auf See muss das Material an den Aufstellungsort im Wasser gebracht werden. Das Fundament einer Windkraftanlage auf See ist ebenfalls aufwändiger und kostspieliger. Kurzum, die Kosten eines Windrads an einem Landstandort sind geringer.

    Weshalb ist der Prospekt WindShareFund IV bei der luxemburgischen Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) eingetragen und von ihr genehmigt?

    Mit ihrer Mission, die Energiewende zu fördern, will WindShareFund kurzfristig international größeren Einfluss gewinnen. Dazu bieten wir ClimateBonds in Luxemburg, den Niederlanden, in Belgien, Deutschland und Frankreich an. Damit erreichen wir ein wesentlich größeres Publikum.  Aufgrund der zentralen Lage Luxemburgs in Bezug auf die anderen vier Länder sowie des ausgezeichneten Rufs und der Kompetenz Luxemburgs als das Land der Investmentfonds und Banken in Europa hat sich WindShareFund entschieden, den Prospekt dort billigen zu lassen. Die CSSF ist die nationale Finanzaufsichtsbehörde in Luxemburg. In den Niederlanden, in Belgien, Deutschland und Frankreich entspricht der Prospekt den Vorschriften der European Securities and Markets Authority (ESMA) und ist im Register notifizierter Prospekte der betreffenden Finanzaufsichtsbehörde eingetragen.

WindShareFund

WindShareFund macht die Investition in eine bessere Umwelt einfach und attraktiv. Mit der Anlage in ClimateBonds investieren Anleger in qualitativ hochwertige Windkraftanlagen. Die attraktive Anlage bedeutet einen Beitrag zur Energiewende hin zu erneuerbaren, grünen Energien.

Umstieg auf erneuerbare Energien

Die Verminderung des CO2-Ausstoßes ist für unsere Zukunft notwendig, wenn wir die Erde in ihrer heutigen Form erhalten und zukünftigen Generationen hinterlassen wollen. Für uns ist es wichtig, dass jeder seinen Beitrag dazu leisten kann, den Umstieg auf erneuerbare Energien zu fördern. Je mehr Menschen sich dazu verpflichten, umso schneller werden wir gemeinsam Ergebnisse erzielen und die Energiewende effizient vollziehen.

WindShareFund seit Öffnung des ersten Fonds am 30. April 2015

  • 4 Fonds aufgelegt (3 normale Fonds und 1 Wachstumsfonds) Mehr als 1.500 Anleger haben in 29.400 Bonds investiert
  • Quartale seit Schließung des ersten Fonds: 19 Quartalzinsen ausgezahlt: 19x
  • Grüne Elektrizität für 8.000 Haushalte jährlich CO2-Einsparung 11.760 Tonnen = 588.000 Bäume jährlich

Sustainable Development Goals - Ziele für nachhaltige Entwicklung

Mit unserem Team tragen wir zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen bei. Eines der konkreten Ziele betrifft die Förderung erschwinglicher, sauberer Energie. Möchten Sie dazu beitragen und attraktives Interesse an Ihrer Investition erhalten? Dann registrieren Sie sich jetzt.

Team

Mit einem erfahrenen Team von Experten und soliden Geschäftspartnern wurden seit 2015 gemeinsam bereits 4 Investmentfonds erfolgreich auf dem Markt eingeführt.

  • Charles (C.E.) Ratelband BBA Charles (C.E.) Ratelband BBA
    Charles (C.E.) Ratelband BBA Managing Director
  • Evertjan (E.) van Roekel LLM MA Evertjan (E.) van Roekel LLM MA
    Evertjan (E.) van Roekel LLM MA Operations Director
  • Richard (R.A.V.) Jacobs Richard (R.A.V.) Jacobs
    Richard (R.A.V.) Jacobs Head of Client Services
  • Sander (S.K.) van Zijl Sander (S.K.) van Zijl
    Sander (S.K.) van Zijl Head of Business Development
  • Nicole (N.M.G.) Klazen Nicole (N.M.G.) Klazen
    Nicole (N.M.G.) Klazen Account Manager
  • Jacques (J.) Kleingeld Jacques (J.) Kleingeld
    Jacques (J.) Kleingeld Account Manager
  • Julia (J.) Bron LLM MBA Julia (J.) Bron LLM MBA
    Julia (J.) Bron LLM MBA Finance Manager
  • Pieter (P.W.H.M.) van de Kimmenade MBA Pieter (P.W.H.M.) van de Kimmenade MBA
    Pieter (P.W.H.M.) van de Kimmenade MBA Trustee (honorair)

WindShareFund Foundation

  • Über WindShareFund Foundation werden außerdem verschiedene Projekte unterstützt, wie zum Beispiel im Bereich der Erhaltung der Natur, der nachhaltigen technologischen Entwicklung und der Erhaltung unseres reichen kulturellen Erbes.

Beteiligten Parteien

  • Captin

    Captin verwaltet das Beteiligungsregister des Fonds WindShareFund I. Captin untersteht der Aufsicht der Autoriteit Financiele Markten (AFM) und der niederländischen Zentralbank (De Nederlandsche Bank - DNB) und ist im Register der AFM eingetragen.

  • Meijburg & Co

    Die Beschreibung der niederländischen steuerlichen Folgen in der Dokumentation der Investmentfonds WindShareFund I, II und III wurde unter der Verantwortung von Meijburg & Co erstellt.

  • Deutsche WindGuard

    Deutsche WindGuard nimmt für WindShareFund vor allem Due-Diligence-Prüfungen bezüglich der Windkraftanlagen vor.

“Für die Zukunft unserer Kinder, so dass wir neuen Generationen eine lebenswerte Erde hinterlassen. Das Zeichnungsverfahren für die Beteiligung ist einfach und klar und die Organisation ist gut erreichbar.” Fam. Pietersen, Anleger im WindShareFund I und III.

Windenergie

Der Klimawandel infolge des Treibhauseffekts ist ein immer größeres Problem. Eine wichtige Ursache ist der CO2-Ausstoß. 41 % der energieabhängigen CO2-Emissionen sind der Stromerzeugung zuzurechnen.

Umstieg auf erneuerbare Energien

Der größte Teil der Energieerzeugung basiert auf dem Einsatz knapper, sich zu Ende neigender fossiler Brennstoffe. Dies ist für die Umwelt äußerst schädlich. Zudem ist Europa zu 50 % vom Import dieser umweltschädlichen fossilen Brennstoffe, die zum Teil aus politisch instabilen Regionen kommen, abhängig. Um den Energiegebedarf der Zukunft zu decken, ist ein Umstieg auf erneuerbare Energien wünschenswert und notwendig.

Europa ist heute zu 50 % vom Import fossiler Brennstoffe abhängig.

Die Marktentwicklung bei erneuerbaren Energien zeigt eine deutlich steigende Tendenz

Windenergie ist eine bewährte und zuverlässige Technik. Sie ist die sauberste und beste Möglichkeit, den CO2-Ausstoß zu verringern. Windkraftanlagen werden immer effizienter und rentabler, während die Kosten weiter zurückgehen. Weltweit wird der Umstieg auf erneuerbare, grüne Energien als unumgänglich gesehen. Die Marktentwicklung bei erneuerbaren Energien zeigt eine deutlich steigende Tendenz, die sich im kommenden Jahrzehnt weiter fortsetzen wird.

Isobaren
“Wir sind beide etwas ‚Idealisten‘ und investieren in erneuerbare Energie, das entspricht unserer Neigung.” Annemieke und Roy Zeegers, Anleger in WindShareFund II und III.
Ja, ich möchte unverbindlich weitere Informationen erhalten über ClimateBonds

Geben Sie hier Ihre Daten ein und Sie erhalten umgehend das vollständige Informationspaket WindShareFund IV ClimateBonds per E-Mail (Broschüre, Factsheet und Prospekt).

Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail, WhatsApp oder Telefon (an Bürotagen von 9 bis 17 Uhr). Wir helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen uns unter:

  • E-mail
  • WhatsApp +31 (0) 6 30 49 71 28 +31 (0) 6 30 49 71 28

    Hinterlassen Sie uns über WhatsApp Ihre E-Mail-Adresse, dann erhalten Sie so schnell wie möglich das gesamte Informationspaket mit Broschüre, Factsheet und Prospekt. Oder teilen Sie uns mit, wann wir Sie zurückrufen sollen.